Still sitzen. Nichts tun.
Der Frühling kommt.
Das Gras wächst.

auch wenns stürmt schneit die sonne lacht regnet- Aprilwetter halt im März-der Frühling ist unterwegs mit Leberblümchen…………………..

Beachte immer, dass nichts bleibt, wie es ist

und denke daran, dass die Natur immer wieder

ihre Formen wechselt.

Marc Aurel (121-180 n. Chr.) römischer Kaiser und Philosoph